Per Anhalter durch die Daten: SAP HANA und SAP Applications

Eine gedankliche Leistung ist es teilweise schon SAP HANA als Plattform für Anwendungsentwicklung zu betrachten und als SAP HANA als Plattform für SAP Applications, sowie die Schnittstellen zwischen den beiden Anwendungsfällen zu definieren. So spricht man teilweise von Optimierungspotential mit SAP HANA, aber im gleichen Atemzug auch von neuen Modellierungsansätzen bzw. zusätzlichen Mehrwert und genau dann sollte man eine klare Trennung ziehen. Ein zentrales Element ist die SAP HANA Plattform mit ihren ganzen Datenbank-, Integration-, Processing- und Application-Features. Zusätzlich ein anwendbares Berechtigungswesen für die Datenauswertung, etc. Was in Summe auch SAP HANA als Plattform beschreiben lässt.

scherblog_hana_plattform_sap_01

Anhand der Grafik habe ich die Unterschiede und Zusammenhänge der SAP Applications anhand ERP und BW zu der SAP HANA Plattform dargestellt. Aus Sicht SAP HANA Plattform ist die SAP Application ein Schema und über die Data Integration eine eigene Datenbank, die mit weiteren Daten angereichert werden könnte und im Sinne des SAP Fiori Ansatzes ausgewertet werden könnten.

Aus Sicht der SAP Application ist die Gemeinsamkeit die Datenbank der SAP HANA Plattform, welche zunächst einmal alle in-memory Vorteile bietet, aber durchaus die Werkzeuge der SAP HANA Plattform mit nutzen kann, um diese Ergebnisse in der SAP Application zu verwenden.

Bei dieser Trennung verwende ich gerne die Begriffe HANA-managed oder BW/ERP-managed. Prozesse, das Data Dictionary, Anwendungsprogrammierung ist generell meist BW/ERP-managed (und kann optimiert werden). Ein verwendeter Calculation View oder eine Text Analyse dessen Ergebnis der SAP Application zur Verfügung gestellt wird kann man als HANA-managed bezeichnen.

SAP HANA Plattform

Der aktuelle Pfad der SAP geht zum einen momentan stark in Richtung Cloud und Big Data (siehe auch SAP HANA Features per Release) und generell davor bereits in Richtung Application Development auf der SAP HANA – generell hat dies nichts mit den SAP Applications wie ERP oder BW zu tun.

SAP Applications auf der SAP HANA Plattform

Zusätzlich poliert die SAP parallel dazu für alle Bestandkunden ihre SAP Applications wie ERP oder BW auf. Den Beginn machte das BW, weiter ging es modular mit dem ERP (POS DM, Finance, …) Hier optimiert SAP den ausgelieferten Standard hinsichtlich neuer Möglichkeiten in Kombinationen mit der SAP HANA. Das heißt optimiert Prozesse und Programme innerhalb der Applications, fügt komplett neue HANA-only Inhalte hinzu. Für kundeneigene Programme, Prozesse oder Customizing muss der Kunde selbst dafür Sorge tragen eine zusätzliche HANA-Optimierung zu erreichen. Zielgerichtete Optimierung erhält man hier nur über den Pushdown des Coding in die SAP HANA, um so möglichst komplett einen Datentransfer zwischen Datenbank und Anwendungsserver zu erreichen. Ob diese sich für das komplette System überhaupt lohnt muss vorab analysiert werden. Ebenso, ob sich neue Funktionalitäten nun mit SAP HANA abbilden lassen.

SAP BW auf der SAP HANA Plattform

Den Beginn macht das SAP BW. Hier merkt man die Auswirkungen auf eine SAP HANA Datenbank direkt. Weniger Daten durch die Komprimierung, schnelleres Reporting durch den in-memory Zugriff (auch ohne BWA oder Indizierung) und zusätzlich schneller Datenladungen sind die direkten Vorteile bei einem Umstieg. Eine weitere Migration der Datenflüsse hin zu einer zusätzlichen HANA-Optimierung bei kundeneigenem Coding wäre der nächste Schritt. Inwieweit ein technischer Umstieg (siehe auch BW 3.5 auf BW 7.0) von einer möglichen Anwendung der neuen Möglichkeiten liegt zeigt die Vergangenheit bzw. das fehlende Know-How.

SAP ERP auf der SAP HANA Plattform

Die Fortsetzung macht momentan das SAP ERP bzw. zunächst einzelne Module. Während das SAP BW direkt von Vorteilen profitierte gibt es im SAP ERP diese Vorteile nicht so sehr bzw. sind bei Weitem nicht so stark gewichtet. Zwar mag das System nun schneller laufen, aber dies ist nicht unbedingt notwendig. Einzig die Komprimierung der Daten mag ein Vorteil sein, aber generell erfindet sich hier die SAP mit neuen Features neu als das alte Prozesse und Anwendungen optimiert werden könnten. Da sich allerdings auch weniger Kunden im Standard bewegen, sondern diesen modifizieren oder sehr viel Kundeneigenes verwenden, verwundert nicht unbedingt die Nachfrage einer direkten Sinnhaftigkeit (ROI) beim Einsatz eines ERP auf SAP HANA. Ähnliche bestätigt durch den DSAG Jahreskongress bei dem ein Großteil der Anwender den Verbleib auf der bisherigen Business Platform ohne SAP HANA bestätigt.

Post a Comment

*