Projekte

Stand: 02.07.2017

Meine Projekte sind privat und problemorientiert. Das heißt die Lösung ergibt sich aus einem aktuellen Problem wird meist prototypisch realisiert. Dabei verfolge ich Ansätze aus dem klassischen und agilen Projektmanagement, um klar strukturierte Ergebnisse zu erhalten. Letztendlich agiere ich als Einzelperson, somit nehme ich stets alle Rollen ein.

Projekte helfen mich persönlich weiterzuentwickeln, unabhängig von beruflichen Anforderungen, und schulen mich anhand praktikabler Szenarien. Die Projekte decken sich mit meinem persönlichen Interesse und meiner Neugier Neues auszuprobieren. Der größte limitierende Faktor ist die Zeit. Alle Aktivitäten finden ausnahmslos privat neben Beruf und Familie statt. Umso wichtiger ist es schnell und effektiv zu Ergebnissen zu kommen.

Anbei ein Auszug aus meinen Projekten.

HANA.fm (www.hanafm.de) – aktiv, unregelmäßig

HANA.fm ist ein Podcast mit Themen rund um SAP HANA und SAP BW aus Entwicklung und Wirtschaft. Inzwischen erscheinen unregelmäßig neue Folgen zu allgemeinen und eigenen Themen zu SAP HANA. Der Podcast ist privat und gibt mir die Möglichkeit im auditiven Bereich Inhalte auszuliefern. Ich bin selbst aktiver Podcast-Hörer und durch das persönliche Interesse an SAP HANA startete ich (einfach) meinen eigenen Podcast.

Der Podcast hat mittlerweile eine höhere zweistellige Anzahl an Abonnenten und je nach Thema immer wieder unregelmäßige Hörer.

 


SAP.repost.it (sap.repost.it) – aktiv, closed Beta

SAP.repost.it ist eine “SAP related search, archiving and evaluation engine” realisiert mit OpenUI5 und einer Python-basierenden API. Die Applikation wurde im Zuge eines persönlichen Informationsmanagements entworfen. Eigene SAP Inhalte werden immer noch über diesen Blog abgebildet, sowie generell alle nicht-SAP Inhalte aus den Bereichen Technologie und Programmierung. Mehr Informationen unter anderem hier.

 


Twitvis (beta.twitvis.com) – aktiv, Beta

Twitvis ist eine Plattform zur Echtzeit-Visualisierung von Bildinhalten (Image Feed) und Kennzahlen (Dashboard) für einen bestimmten Hashtag. Aktuell wird nur Twitter unterstützt. Die Plattform soll das Customer Engagement steigern und zusätzlich Leads und Influencer erkenntlich machen. Die Plattform selbst basiert auf Express/Node.js im Backend für die Applikation und als Datenbank wird SAP HANA, express edition eingesetzt. Für das Frontend wird Bootstrap verwendet, wobei die Diagramme auf der Library chart.js basieren. Ein Vorteil ist die Datenhaltung in SAP HANA. Daraus ergeben sich Synergieeffekte beim Einsatz von SAP Applikationen, wie CRM, die ebenfalls mit oder auf SAP HANA laufen.

Aktuell bin ich in Absprache mit mehreren Interessenten, die Twitvis gerne bereits in der Beta Phase testen wollen.

 


TBA – in Plannung

Aktuell plane ich noch zusätzlich einen auf Machine Learning basierenden und personalisierten Informationskanal, dargestellt als News Feed. Im Prinzip eine Kreuzung aus Facebook (ohne Social), OneFootball (ohne Fußball), Tinder (ohne Personen) und einem altbackenen RSS Feed Reader (mit Intelligenz).